Kostenfreie Serviceline:0800 500 181(Mo-Fr 08:00 bis 18:00 Uhr)

Nach unten zurück zur Startseite

Über "früh erkennen"

Infos zum Programm und zur Mammografie

Das ProgrammScreening-ProgrammeMammografie

Über "früh erkennen"

Hello world

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. In Österreich erkranken jedes Jahr rund 5.000 Frauen. Daher wurde 2014 das Österreichische Brustkrebs-Früherkennungsprogramm „früh erkennen“ gestartet. Dieses Screening-Programm ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Sozialversicherung, den Bundesländern und der Österreichischen Ärztekammer.

 

Die beiden wichtigsten Ziele des Österreichischen Brustkrebs-Früherkennungsprogramms sind

Das Brustkrebs-Früherkennungsprogramm achtet darauf, dass Sie sich auf die hohe Qualität der Mammografie verlassen können.

Das Österreichische Brustkrebs-Früherkennungsprogramm wird von der Sozialversicherung finanziert. Für die Umsetzung des Brustkrebs-Früherkennungsprogramm ist die Koordinierungsstelle verantwortlich und wird dabei von Regionalstellen in allen Bundesländern unterstützt.

Das Team der Koordinierungsstelle des Österreichischen Brustkrebs-Früherkennungsprogramms arbeitet in der Zentrale der Wiener Gebietskrankenkasse am Wienerberg im 10. Wiener Gemeindebezirk.

Was ist ein Screening-Programm?

Screening bedeutet, dass man nach Krankheiten sucht, die bestimmte Bevölkerungsgruppen betreffen. Bei einem Screening-Programm wird allen Menschen, die bestimmte Kriterien erfüllen, eine Untersuchung angeboten. Solche Kriterien sind zum Beispiel das Alter oder das Geschlecht. Das Brustkrebs-Früherkennungsprogramm ist so ein Screening-Programm.

Wir wollen mit dem Brustkrebs-Früherkennungsprogramm die Personen finden, die diese Krankheit schon haben, aber noch nichts davon bemerken. Wir wollen Brustkrebs möglichst früh erkennen und erfolgreich behandeln. Zu diesem Zweck bieten wir kostenlose Untersuchungen zur Früherkennung von Brustkrebs an. Frauen zwischen 45 und 69 Jahren können sich alle 2 Jahre mit der e-card kostenlos untersuchen lassen. Diese Frauen werden automatisch schriftlich an die Untersuchung erinnert. Frauen zwischen 40 und 44 Jahren und ab 70 Jahren können sich, ebenfalls kostenlos, zum Brustkrebs-Früherkennungsprogramm anmelden, wenn sie daran teilnehmen wollen.

Das Brustkrebs-Früherkennungsprogramm verhindert Brustkrebs nicht. Aber oft sind die Heilungschancen viel besser, wenn man den Krebs früh erkennt.

Was ist eine Mammografie?

Die Mammografie ist ein Röntgen der Brust. Die Mammografie ist derzeit die beste Methode, mit der man Brustkrebs früh erkennen kann.

Es gibt zwei Gründe, warum man eine Mammografie machen lässt:

Mehr zum Unterschied zwischen diagnostischer Mammografie und Früherkennungsmammografie finden Sie in diesem kurzen Video:

Mehr zu den Nutzen und möglichen Risiken des Brustkrebs-Früherkennungsprogrammes finden Sie auf unserer Informationsseite.