Nach unten zurück zur Übersicht

Blog

Interessante Artikel zum Thema

17. Dezember 2017 - Nina Roth

Marianne Bernharts weihnachtliches „Pippi Langstrumpf“ Rezept

Dr.in Marianne Bernhart, die programmverantwortliche Medinzinerin des Brustkrebs-Früherkennungsprogramms bäckt in der Adventzeit am liebsten schwedische „Pepperkakor“ a lá Pippi Langstrumpf, weil „sie die Wohnung mit feinem Weihnachsduft erfüllen“.  Das super einfache Rezept hat sie uns verraten – mit dem Hinweis, dass wir den Teig nicht wie Pippi am Boden ausrollen sollen  . Gutes Gelingen!

PEPPERKAKOR

150g (=1 ½ dl ) Honig

175g  Butter

200g  Kristallzucker

1 Teelöffel Zimt

1 Teelöffel Nelken

1 Teelöffel Ingwer

ev. Kardamom

10 dl (etwas mehr) Schlagobers

½ kg griffiges Mehl

1 Pkg. Backpulver

Die Zutaten zu einem Teig vermengen – die Menge an Zimt, Nelken, Ingwer und Kardamom kann je nach persönlichem Geschmack variiert werden. Teig über Nacht im Kühlschrank rasten lassen.

Den Teig am nächsten Tag zwischen zwei Klarsichtfolien portionsweise ausrollen, während der Rest des Teiges weiter im Kühlschrank lagert; Kreise oder Monde ausstechen. Bei 250° auf Backpapier ca. 5 Minuten backen.

Nina Roth

Nina hat bis 2018  im Team der Koordinierungsstelle des Österreichischen Brustkrebs-Früherkennungsprogramms gearbeitet. Nina ist Ernährungswissenschafterin. Auf diesem Blog wird sie sich daher mit Ernährung und Bewegung zur Brustkrebs-Prävention auseinandersetzen. Themen, die sie besonders wichtig findet, weil frau mit kleinen Veränderungen des Alltags viel bewirken kann.

Letzte Artikel von Nina Roth